Öffnungszeiten

Das Sekretariat ist an allen Schultagen geöffnet:

Mo-Do: 7.30 Uhr bis 15.00 Uhr
Fr: 7.30 bis 13.00 Uhr

Vertretungspläne

Service, Termine

Aktuell am Remigianum

Im Januar 2016 haben wir uns auf den Weg gemacht...

Das Projekt

Schule ohne RassismusSchule ohne Rassismus – Schule mit Courage ist ein Projekt von und für Schülerinnen und Schüler, die gegen alle Formen von Diskriminierung, Mobbing und Gewalt aktiv vorgehen und einen Beitrag zu einer gewaltfreien, demokratischen Gesellschaft leisten wollen. Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage ist das größte Schülernetzwerk in ganz Deutschland und wird unter anderem durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, dem Presse- und Informationsamt der Bundesregierung und der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert. Initiiert wurde das Projekt von Schülern der EP, der Q1 und der Klasse 6.

Der Titel Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage ist kein Preis bzw. keine Auszeichnung für bereits geleistete Arbeit, sondern eine Selbstverpflichtung für die Gegenwart und die Zukunft. Das Remigianum wird sich etwa dafür einsetzen, dass es zu einer zentralen Aufgabe der Schule wird, nachhaltige und langfristige Projekte, Aktivitäten und Initiativen zu entwick-eln, um Diskriminierungen zu überwinden.

Die Schirmherrschaft

Für das Remigianum konnten wir die Paten Dominik Buch, Christa Nienhaus-Rekers, Lennart Thies und Daniel Kalibah gewinnen, die nun gemeinsam die Schirmherrschaft für das Projekt übernehmen.

Auftaktveranstaltung

sor 11Am Freitag, den 16 September 2016, war es endlich soweit und unsere Schule hat den Titel „SoR-SmC" verliehen bekommen. Im Gegensatz zu anderen Auszeichnungen verpflichtet dieser Titel zu einer Selbstverpflichtung für die Gegenwart und die Zukunft.

Im Vorfeld zur Verleihung haben Schülerinnen und Schüler der Gymnasium Remigianum viele verschiedene Projekte ins Leben gerufen, um zur aktiven Auseinandersetzung gegen alle Form von Diskriminierung, Mobbing und Gewalt aufzurufen.

Eine Schülergruppe aus der Einführungsphase hat beispielsweise ein Videoprojekt zum Thema "Rassismus im Kreis Borken" durchgeführt, die Klasse 6e hat einen „Rap gegen Rassismus" entworfen und viele andere Freiwillige haben ein Kochbuch der Kulturen gestaltet. Die Projekte zeigen, dass Diskriminierung und Rassismus in der heutigen Zeit von Toleranz, Empathie und Zivilcourage abgelöst werden.

sor21Damit die Schulgemeinschaft auch in Zukunft an dieses beeindruckende Wirken denkt, wurde das neue Schulmaskottchen, der „Remifant" ins Leben gerufen. Er soll als Schlüsselanhänger alle daran erinnern Türen zu fremden Kulturen zu öffnen und für Courage zu kämpfen. In unserer modernen Zeit ist er sogar bei instagram mit #remifant vertreten.

Alle diese Projekte, Initiativen und Arbeitsgemeinschaften haben den Integrationsbeauftragten der Stadt Bocholt, Jochen Methling, tief bewegt, so dass er sehr gerne den Schülern und ihrer Schule diesen Titel verlieh.

So war dieser Freitag ein gelungener Höhepunkt dieses Projekts und bietet nicht den Abschluss gegen den Kampf für Courage, sondern zeigte eher mit welch hoher Motivation die Schülerinnen und Schüler immer noch bei der Sache sind.

Partner des Gymnasium Remigianum

Mensa im Remigianum

schulengel

MINT-EC, Verein mathematisch-naturwissenschaftlicher Schulen in Deutschland

Gymnasium Remigianum auf Facebook

 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können Weitere Informationen zum Datenschutz, Verwendung und Löschen der Cookies finden Sie hier Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite