Wir werden oft gefragt, warum wir mehrere Plattformen nutzen.

  1. Weil mal die eine und mal die andere Plattform stabil läuft. Wenn wir vom Rechenzentrum bei Moodle versehentlich abgeschaltet werden, wie kürzlich geschehen, können wir ausweichen.
  2. Unterricht hat verschiedene Anforderungen. Wir wollen für unsere Schülerinnen und Schüler möglichst abwechslungsreich möglichst viele davon erfüllen. Per Moodle und Mail können gut Aufgaben ausgegeben werden. Padlet eignet sich gut für Präsentations- und Gestaltungsaufgaben, Videokonferenzen für Besprechungen von Aufgaben, Simulation von Präsenzunterricht und Bindungsarbeit - gerade für die jüngeren Schülerinnen und Schüler sehr wichtig.
  3. Es werden auch verschiedene Videotools genutzt. Lange Zeit gab es keine Positivliste, welche Videotools wir überhaupt benutzen dürfen. Es wurde immer wieder auf Logineo verwiesen. Das war für uns aber noch nicht freigeschaltet worden. Das Videokonferenztool lief dort erst Ende Januar. Viele Kolleginnen und Kollegen haben dann eigene Lizenzen für Videotools gekauft, bis Big Blue Button wieder lief. Nachvollziehbarerweise nutzen sie diese weiter.

Unser Anliegen in dieser Zeit ist nicht mehr und nicht weniger, Ihre Kinder auf jeden Fall zu erreichen, ohne dass Plattformen bei 1345 Schülerinnen und Schüler wegen des gleichzeitigen Zugriffs auf ein- und dieselbe Plattform zusammenbrechen und der Speicherplatz voll ist.

Vertrauen Sie nicht nur uns, sondern auch Ihren Kindern. Die sind privat auf Facebook, Instagram, Whatsapp, Clubhouse unterwegs und können bei Videokonferenzen im Unterricht Links verschicken, um heimlich nebenbei Schiffe versenken zu spielen. In fast 100% aller Fälle können die Schülerinnen und Schüler sich mit größter Selbstverständlichkeit medial bewegen. Sollte dies einmal nicht der Fall sein, sind alle Lehrerinnen und Lehrer sehr bemüht, dem abzuhelfen.

Und bitte nicht vergessen: auch eine Lehrkraft kann mal Probleme mit einem stabilen Netz haben.
Falls Sie sich intensiver informieren wollen: hier finden Sie einen interessanten Artikel auf Zeit Online.

Dorothea Nattefort

MINTec logo

Kooperationspartner

 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können Weitere Informationen zum Datenschutz, Verwendung und Löschen der Cookies finden Sie hier Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite