Schuljahr 2016/17

Beiträge aus dem Schuljahr 2016/2017

MINT-Kooperationsprojekt "Physik an der Grundschule"

BILD0Auch im Jahr 2017 fand das etablierte Kooperationsprojekt Physik an der Grundschule im MINT-Bereich statt. Unter der Leitung von Ulla Lenssen von der Schönstätter Marienschule und Matthias Brandt vom Remigianum trafen sich seit Januar jeden Donnerstag am Nachmittag acht Schülerinnen der Mädchenrealschule und sieben Schüler des Gymnasiums aus der 9.Jahrgangsstufe. Vorbereitet wurden Lernstationen, an denen die Grundschüler der zwei 4.Klassen der Josefschule einige Geheimnisse der Elektrizität lüften sollten.
Am 2. und 3. Mai musste sich dann die vorbereiteten Experimente in der Praxis bewähren. Am ersten Tag wurde an der Josefschule experimentiert und Wissen über einfache Schaltungen erworben, als Abschluss durfte sich jedes Grundschulkind eine Morsestation oder ein elektrifiziertes Geschicklichkeitsspiel basteln. Am zweiten Tag wurde das Wissen an weiteren Lernstationen unter dem Motto „Was kann elektrischer Strom?“ erweitert. Der Abschluss bildete eine Vorführung zum Thema „Gefahren des elektrischen Stroms“.

Weiterlesen: MINT-Kooperationsprojekt "Physik an der Grundschule"

Was für eine Leistung

Insgesamt 20 Schülerinnen und Schüler legen Zertifikatsprüfung Niederländisch am Remigianum ab

ZertifikatAufgrund einer sehr großen Nachfrage wurde zum ersten Mal in diesem Jahr – und als einzige Schule in ganz Deutschland! - die Zertifikatsprüfung Niederländisch auch im Mai abgenommen. Insgesamt 19 Schülerinnen und 1 Schüler aus der Oberstufe legten die drei Prüfungsteile, die über drei lange Tage von ihrer Lehrerin, Frau König, abgenommen wurde, an der Schule ab.
Dabei lernen die Schülerinnen und Schüler sehr unterschiedlich lange Niederländisch: Einige kommen von der Realschule und lernen bereits seit der 5. Klasse die Sprache, während andere erst seit der Oberstufe Niederländisch am Remigianum belegen. Das macht ihre Lehrerin, Frau König, auch sehr stolz: „Ich finde, dass die Leistung unglaublich ist, die die Schülerinnen und Schüler hier abgelegt haben. Einige haben während der laufenden schriftlichen Abiturprüfungen zusätzlich diese schwere Prüfung auf sich genommen und andere legten diese Prüfung ab, obwohl sie erst seit etwas mehr als 1,5 Jahren bei mir Niederländisch lernen. Diese Leistung kann man gar nicht hoch genug einschätzen!“

Weiterlesen: Was für eine Leistung

Weitere Deutsche Sportabzeichen

Das Remigianum weiterhin sportlich
Wieder zahlreiche Deutsche Sportabzeichen vergebenn

Remigianum sportlich, Sportabzeichen

Nach den Ehrungen im Februar durften sich nun weitere 70 Schülerinnen und Schüler vom Gymnasium Remigianum über die Anerkennung ihrer sportlichen Leistungen freuen. Auch sie haben erfolgreich die anspruchsvollen Prüfungen des Deutschen Sportabzeichens 2016 absolviert.

Weiterlesen: Weitere Deutsche Sportabzeichen

Rote Hände gegen den Missbrauch von Kindern als Soldaten

Remigianer setzen ein Zeichen

Rote Hände gegen den Missbrauch von Kindern als SoldatenAuf den Red Hand Day (Rote-Hand-Tag) am 12.02.2017 bereitete sich eine Gruppe aus vier Schülern der Einführungsphase im Rahmen der Projekttage vor. Sie gestalteten Informationsplakate und sammelten mit großem Engagement am Tag der offenen Tür über 500 Handabdrücke, die am 24.02.2017 dem CDU-Bundestagsabgeordneten Johannes Röring bei seinem Besuch am Remigianum übergeben wurden. Der rote Handabdruck soll auf das Schicksal der schätzungsweise 250.000 Kindersoldaten in weltweit über 20 Ländern aufmerksam machen und ein deutlich sichtbares Zeichen des Protestes setzen.
MdB Röring übergibt die gesammelten Hände an die Kinderkommission des Deutschen Bundestages, von wo aus sie zur UNO nach New York weitergeleitet werden.

d.velop AG meets Remigianum geht in die 4. Runde

Das Kooperationsprojekt des Remigianums mit dem Softwareunternehmen d.velop findet dieses Jahr zum vierten Mal statt

Kooperation mit d.velop

Bei dem Kick-Off-Meeting wurden die Schülerinnen und Schüler des Informatikkurses der Jgst. 9 von Herrn Bernd Rudde und Frau Juliana Niedermeier in Gescher in Empfang genommen. Neben einem Vortrag über Ausbildungsmöglichkeiten und einer Firmenbesichtigung stand die agile Softwareentwicklung im Mittelpunkt.

Weiterlesen: d.velop AG meets Remigianum geht in die 4. Runde

Wie eine Wundertüte...

Tage religiöser Orientierung der Q1 und Q2 im Bildungshaus Maria Veen

Tag religiöser OrientierungDie Tage religiöser Orientierung in Maria Veen vom 30.01.- 01.02. 2017 waren für uns wie eine Wundertüte. Wir hatten zwar gewisse Vorstellungen davon wie diese Tage in etwa ablaufen könnten, z. B. ein vor allem religiöses Programm mit striktem Zeitplan und festgelegten Themen, aber keiner wusste genau was uns erwartete.

Der Leiter des Bildungshauses Maria Veen, Pater Thomas, ein sehr aufgeschlossener und lebensfroher Mariannhiller Missionar, hatte jedoch kein festgelegtes Programm, sondern schlug uns etliche Themen, die sich vor allem mit eigenen Lebens-, Sinn- und Identitätsfragen beschäftigten, vor. Mehrheitlich sollten wir aus diesen Vorschlägen Themen auswählen.
Schlussendlich legten wir uns auf vier Themenblöcke fest (z.B. Ich & meine Zukunft, Ich & Gott, etc.).

Weiterlesen: Wie eine Wundertüte...

Sportabzeichen

Remigianum sportlich

Foto Sportabzeichen A

Mehr als 100 Schülerinnen und Schüler des Gymnasium Remigianum erhielten nun ihre Auszeichnung mit dem deutschen Sportabzeichen. Viele von ihnen wurden sogar mit der goldenen Nadel geehrt.

Weiterlesen: Sportabzeichen

Remigianer wieder top in Niederländisch!

Zertifikatsprüfung erfolgreich bestanden

Remigianer wieder top in NiederländischEs ist geschafft! 5 Schülerinnen und Schüler aus der Q 2 haben die Zertifikatsprüfung Niederländisch auf dem Niveau „Sprachfertigkeit im Hochschulbereich" (Niveau B 2 des Europäischen Referenzrahmens) erfolgreich bestanden. Die Schülerinnen Paulina Altena, Franziska Gröniger, Lea Hülsdünker, Jill Lagerwall und Charlott Terschluse erhielten vor kurzer Zeit die Nachricht aus Leuven (Belgien), dass sie alle die drei Prüfungsteile Hörverstehen, Leseverstehen und schriftlicher Ausdruck sowie Sprechen erfolgreich absolviert haben. Dies ist besonders bemerkenswert, da alle von ihnen erst seit gut 2 Jahren Niederländisch lernen und somit in kurzer Zeit ein ausgesprochen hohes Sprachniveau erreicht haben.

Weiterlesen: Remigianer wieder top in Niederländisch!

Ready- Attention-GO!

Dragonboat-Cup am 20. Mai

Dragonboat-Cup am 20. MaiDas Gymnasium Remigianum freut sich auch in diesem Jahr am Dragonboat-Cup in Borken teilnehmen zu können. Am Wettkampftag, dem 20. Mai 2017 hoffen wir mit motivierten Paddlerinnen und Paddlern Bestzeiten in der Kreismeisterschaft auf dem Pröbstinger See "einzuheimsen". Die Teamkapitäninnen Frau Büning und Frau Naßmacher vervollständigen die Bootsbesatzung bis zum 20. Februar 2017! Anmeldungen nimmt die Crew ab jetzt entgegen.

In diesem Sinne: "Paddel vor! Paddel ab!"

Weiterlesen: Ready- Attention-GO!

Fit fürs digitale Zeitalter

Schüler aus Borken nahmen am Projekt Social Network Training teil

social network

In den letzten Wochen wurden rund 145 Schüler des Gymnasium Remigianum im Rahmen des Präventionsprogramms „Social Network Training" im Umgang mit den neuen Medien geschult. Der Verein Ensible, Stützpunkt für Jugendkultur in NRW, sensibilisiert junge Menschen in einer dreiteiligen Workshopreihe für Gefahren im Internet wie etwa Datendiebstahl und Cyber-Mobbing.

Aufgrund der hohen Aktualität des Themas „Neue Medien" ist die Workshopreihe dabei bereits weit über den Schmallenberger Vereinssitz des Ensible hinaus verbreitet: Verschiedene weiterführende Schulen im ganzen Sauer- und Siegerland nehmen bereits seit 2011 regelmäßig teil, seit diesem Schuljahr sind auch erstmals Schulen aus dem Münsterland dabei. Dabei freuen sich die Projektinitiatoren über die wachsende Zusammenarbeit mit Lehrkräften und Eltern, welche die Gefahren, die mit der intensiven Nutzung des Internets und sozialer Netzwerke durch Kinder und Jugendliche einhergehen, erkennen. So konnte das Landesprogramm „Medienscouts" innovativ mit dem Projekt Social Network Training verbunden werden, sodass nun auch ältere Schüler Einsteigerkurse ab Klasse 5 anbieten können.

Weiterlesen: Fit fürs digitale Zeitalter

Münsterlandmeisterschaft

Schacherfolg für die Remigianer

Schacherfolg für die Remigianer bei der Münsterlandmeisterschaft

Am Samstag, dem 18. Februar 2017, ging es in der Westmünsterlandhalle in Heiden um die diesjährige Münsterlandmeisterschaft im Schulschach. Dabei konnte die Mannschaft des Gymnasium Remigianum in der Wettkampfklasse 4 den 1. Platz für sich verbuchen und den Siegerpokal in Empfang nehmen.

In der Brettfolge spielten Vincent Klugstedt, Erik Hegemann, Benedikt Weiß, Gerrit Marks und Sophia Mühl.

Weiterlesen: Münsterlandmeisterschaft

Übergabe von selbst erstellten Spielen an Flüchtlingskoordinatorin

IMG 27461Passend zum Nikolaustag übergaben am vergangenen Dienstag Vertreter unserer Schule im „Haus der Begegnung" (Butenwall) selbst erstellte Spiele an die Flüchtlingskoordinatorin der Stadt Borken, Brigitta Malyzek.

Die Spiele waren bereits am Ende des vergangenen Schuljahres im Rahmen unseres Flüchtlings-Projekttages in einem EP-Deutschkurs von Herrn Winkels entstanden. Dieser Kurs hatte es sich zur Aufgabe gemacht, den Flüchtlingen auf spielerische Art und Weise bei der Integration in Borken behilflich zu sein. Und die Resultate, die zwischenzeitlich im Stadtmuseum zu bewundern waren, können sich wirklich sehen lassen.

Weiterlesen: Übergabe von selbst erstellten Spielen an Flüchtlingskoordinatorin

Helau und Alaaf!

KarnevalDas Kollegium des Remigianum wünscht allen Schülern, Eltern und Lehrern ein fröhliches Karnevalswochenende!

Bildungspartnerschaft mit dem Ruhr-Museum Zeche Zollverein

Kostenloser Eintritt für Schülerinnen und Schüler des Remigianums

Zeche Zollverein 2017Seit Beginn des Schuljahres 2016/17 besteht zwischen dem Gymnasium Remigianum und dem Ruhr Museum Zeche Zollverein in Essen eine Bildungspartnerschaft, die regelmäßige Exkursionen im Fach Geschichte in der Q1 zum Thema „Industrielle Revolution in Deutschland" beinhaltet und die es ermöglicht, dass alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule gegen Vorlage ihres Schülerausweises jederzeit kostenlos das Ruhrmuseum besuchen können.

Das Museum befindet sich in der ehemaligen Kohlenwäsche auf dem UNESCO – Welterbe Zollverein in Essen und zeigt in seiner
Dauerausstellung die gesamte Natur- und Kulturgeschichte des Ruhrgebiets. Als Sonderausstellung ist vom 28. September 2016 bis
zum 3. September 2017 „Ausgegraben. Archäologie im Ruhr Museum" zu sehen.

Ein Besuch des Museums und auch des ehemaligen Zechengeländes ist wirklich lohnenswert!

MINT-EC, Verein mathematisch-naturwissenschaftlicher Schulen in Deutschland

 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können Weitere Informationen zum Datenschutz, Verwendung und Löschen der Cookies finden Sie hier Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite