Öffnungszeiten

Das Sekretariat ist an allen Schultagen geöffnet:

Mo-Do: 7.30 Uhr bis 15.00 Uhr
Fr: 7.30 bis 13.00 Uhr

Erprobungsstufe

Information und Orientierung, Klassen 5 und 6

Die Erprobungsstufe am Remigianum

Katja Höing-PriemerDie Erprobungsstufe (Klasse 5 und 6) als Übergang von der Grundschule zum Gymnasium stellt einen spannenden Schritt in der Schullaufbahn aller Schülerinnen und Schüler dar:

  • Neue Fächer
  • Neue Lernmethoden
  • Ein neues Lernumfeld

Sie machen neugierig, bedeuten aber auch eine fachliche und soziale Herausforderung. Wir wollen Ihre Kinder auf diesem Weg begleiten und fördern.

 

Begleitung des Schulwechsels

Verschiedene Veranstaltungen und Organisationsformen vor und zu Beginn der Klasse 5 erleichtern den Übergang von der Grundschule zum Gymnasium:

Am Tag der offenen Tür (i. d. R. am letzten Samstag im November) für die Kinder der 4. Klassen der Grundschulen und ihre Eltern können diese einen ersten Eindruck von den Fächern und Arbeitsweisen unserer Schule gewinnen. Die Eltern können sich an dem Tag auch individuell beraten lassen.

Am Kennenlernnachmittag im Mai/Juni für alle Kinder, die in unserer Schule aufgenommen sind, lernen sie bei gemeinsamem Spiel und Erkundungen der Schule ihre zukünftigen Mitschüler und die Klassenlehrer der Klasse kennen.

Klassenleiter-Tage an den ersten beiden Schultagen des neuen Schuljahres führen die Kinder in unseren Schulalltag ein.

Klassenlehrer- und Fachlehrerteams mit einer begrenzten Anzahl von Lehrern je Klasse tauschen sich regelmäßig über die Entwicklung ihrer Schüler/innen aus. Die erste Rückmeldemöglichkeit findet bereits 6 Wochen nach Unterrichtsbeginn, an einem gesonderten Klassenlehrersprechtag für die 5. Klassen statt.

Gemeinsame Gespräche unserer Klassenlehrer mit den Klassenlehrern der abgebenden Grundschulen nach dem ersten Schulhalbjahr und der Austausch von Erfahrungen fördern die kontinuierliche Entwicklung des Lernprozesses.

Bekannte Arbeitsmethoden aus den Grundschulen werden aufgegriffen (Wochenplanarbeit, Stationenlernen) und ergänzt, vor allem durch problemorientierten Unterricht zur Förderung selbstständigen Lernens.

 

Förderung des sozialen Zusammenlebens und der Klassengemeinschaft

Ein wichtiges Anliegen ist uns die Förderung der Klassengemeinschaft. Schon vor Beginn des neuen Schuljahres laden wir deshalb die Kinder, die bei uns in die 5. Klasse kommen, zu einem kennenlernnachmittag ein, an dem sie mit ihren neuen Mitschülern, den Paten aus den höheren Klassen und den neuen Klassenlehrern spielerisch die Schule erkunden, sodass erstes Vertrauen zur neuen Umgebung aufgebaut wird.

Betreuung durch Paten

Jede Klasse 5 und 6 wird durch Paten aus der Klasse 9 und der Oberstufe betreut. Sie stehen unseren jüngsten Schülerinnen und Schülern für Fragen zur Schule bereit, organisieren Veranstaltungen zum besseren Kennenlernen und helfen bei Problemen des Schulalltags. So erleichtern sie das Einleben am Remigianum und bereiten die Schülerinnen und Schüler auf die Mitarbeit in der Schülervertretung (SV) vor.

Spielenachmittage und Wandertage

Gerade zu Beginn der Klasse 5 organisieren die Klassenlehrer mit ihren Paten Spielenachmittage oder Klassenfeiern, so dass die Schüler einer Klasse einander noch besser kennenlernen und die Schule als einen Ort des Lernens und Lebens erfahren.
Ebenso unterstützen Wandertage neben dem lehrreichen Effekt die Klassengemeinschaft.

Oasenmorgen

Jede Klasse 5 nimmt an einem Oasenmorgen teil. Dieser dient dazu, durch Entspannungsübungen und gemeinsames Spiel die Klassengemeinschaft, den Teamgeist und soziale Kompetenzen zu fördern.

Klassenfahrt

Die erste mehrtägige Klassenfahrt am Remigianum findet i. d. R. in den ersten Wochen der Klasse 6 statt. Dabei lernen die Schülerinnen und Schüler nicht nur eine andere Region Deutschlands besser kennen, sondern der Zusammenhalt in der Klassengemeinschaft wird besonders gefördert. Wanderfahrten gehören bekanntlich zu den äußerst nachhaltigen Erinnerungen an die Schulzeit.

Stärken stärken in der Erprobungsstufe – Leselust, Englisch Plus, Forschen und Entdecken oder die Bläserklasse

Bei dem Übergang von der Grundschule zum Gymnasium soll es auch darum gehen, Interessen und Stärken aufzunehmen und diese weiter auszubauen. Viele Kinder lesen gerne oder entdecken mit viel Spaß und Interesse die Phänomene der Natur. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, genau an dieser Stelle anzuknüpfen und diese Stärken zu fördern. Die Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, in Klasse 5 aus vier Interessensschwerpunkten zu wählen.

Für die Leseratten unter den Kindern bieten wir das Fach Leselust an. Die naturwissenschaftlich interessierten Kinder können in Forschen und Entdecken allen spannenden Fragen und Rätseln der Natur auf den Grund gehen und die Musikbegeisterten haben in der Bläserklasse die Möglichkeit, neue Instrumente zu erlernen und gemeinsam mit ihren Freundinnen und Freunden der Klasse Musik zu machen. Der Profilkurs Englisch bietet sprachlich interessierten Kindern die Möglichkeit, die englische Sprache über das Lernangebot des Regelunterrichts hinaus spielerisch in alltagsähnlichen Situationen anzuwenden und kreativ einzusetzen.

Bläserklasse

Die Bläserklasse ist ein frei wählbares Angebot für alle Schülerinnen und Schüler, die zum nächsten Schuljahr in die fünfte Klasse des Gymnasiums aufgenommen werden.

Weiterlesen: Bläserklasse

Englisch Plus

... wie englischsprachige Kinder – auf Englisch kommunizieren, spannende Abenteuer auf Englisch lesen, englische Karten zur Weihnachtszeit basteln, Filme wie Greg's Diary auf Englisch sehen, ein Video über unsere Schule auf Englisch drehen oder Gerichte nach englischen Rezepten kochen – früh mit Spaß frei und flüssig Englisch sprechen – das ist das Ziel von Englisch Plus.

Weiterlesen: Englisch Plus

Forschen und Entdecken

13 Foto Forschen und EntdeckenDas Fach „Forschen und Entdecken" richtet sich in erster Linie an neugierige und wissensdurstige Kinder, die Spaß an kleinen und großen Wundern der Natur haben.
In vielseitigen Experimenten dürfen die kleinen Forscher selber Gegenstände und spannende Fragen untersuchen und kommen zu interessanten Erkenntnissen. Auf diesem Weg sammeln sie neues Wissen und erweitern ihr Können in naturwissenschaftlichen Arbeitsweisen. Sie gehen Fragen nach wie zum Beispiel „Wie hält sich Eisbär warm?" und „Wie kommt eigentlich ein Tornado zustande?". Praktisches naturwissenschaftliches Arbeiten und selbstständiges Entwickeln von eigenen Experimenten stehen hier im Vordergrund und sorgen für Spaß beim Lernen.
In kleinen Wettbewerben dürfen die Jungen und Mädchen nachher ihr Können unter Beweis stellen und haben so die Möglichkeit zu zeigen, was sie gelernt haben.

Leselust

LeselustMit Harry Potter zaubern lernen, mit Emil und den Detektiven spannende Abenteuer erleben oder mit Eragon auf den Schwingen seines Drachens fantastische Welten kennen lernen...diese Geschichten fesseln und begeistern Kinder. Eine Begeisterung, die man unbedingt erhalten muss, denn Lesen macht schlau. Das wissen die Kinder schon aus der Grundschule.
Im Fach Leselust soll dieses Interesse gefördert und auf vielfältige Weisen ausgebaut werden. Im szenischen Spiel sich einmal in die Rolle der Lieblingsfigur hineinversetzen, eine Geschichte einmal umschreiben und ganz anders enden lassen oder sich einfach einmal im Schulalltag zurücklehnen und sich in ruhiger Atmosphäre vorlesen lassen. Dies sind Beispiele für die Methoden und Arbeitstechniken, die hier genutzt werden. Den Kindern wird die Zeit gegeben, sich ganz den spannenden Geschichten zu widmen und sich intensiv mit ihnen auseinander zu setzen. Gleichzeitig werden systematisch das Vorlesen geübt und sinnentnehmendes Lesen sowie grundlegende Lesetechniken vermittelt.

Förder- und Aufbaukurse

Im Rahmen des Konzeptes der „individuellen Förderung" dienen Förderkurse dazu, kleine Schwächen und Unsicherheiten in den Hauptfächern Deutsch, insbesondere Rechtschreibung, auch LRS, Englisch und Mathematik auszugleichen.
Wöchentlich arbeiten Fachlehrer in einer Unterrichtsstunde abgestimmt auf die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler differenziert Unterrichtsstoff auf. So können eventuelle Lücken aufgearbeitet werden und ein nahtloser Anschluss an den weiteren Unterricht wird erleichtert. In einem Life Kinetik-Kurs arbeiten Schüler an ihrer Konzentrationsfähigkeit, Leistungsbereitschaft und Aufmerksamkeit. Kurse zur Förderung der Bereitschaft zur mündlichen Mitarbeit greifen Dispositionen auf und stärken Mut und Selbstbewusstsein. 

Aufbaukurse sind für Schülerinnen und Schüler gedacht, die mit dem Unterrichtsstoff gut zurechtkommen und aufgrund ihrer Fähigkeiten und ihres Arbeitsverhaltens besondere Herausforderungen leicht bewältigen. Sie nehmen nach ihren Interessen an Kursen teil, deren Unterrichtsangebote über den Pflichtstoff hinausgehen und sie herausfordert: z.B. Knobeleien in Mathematik, Theater, kreatives Schreiben oder Lektüren in Englisch und Deutsch, Wettbewerbsaufgaben in Biologie o.ä.

Förderung von Beginn an

Lernen lernenWir haben es uns zum Ziel gesetzt, den Kindern den Übergang aus der Grundschule zum Gymnasium so einfach wie möglich zu machen. Dazu gehört zum einen, sie von Anfang an mit den eigenständigen Arbeitsweisen am Gymnasium vertraut zu machen. Dies erfolgt im Fach Lernen lernen. Zum anderen erhalten sie die Möglichkeit, direkt zu Beginn kleine Schwächen zu trainieren oder individuelle Stärken weiter auszubauen. In Förder- und Aufbaukursen können sie zum Beispiel kleine Startschwierigkeiten in der Fremdsprache überwinden oder ihr großes Interesse für die Mathematik ausleben.

Weiterlesen: Förderung von Beginn an

MINT-EC, Verein mathematisch-naturwissenschaftlicher Schulen in Deutschland

 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können Weitere Informationen zum Datenschutz, Verwendung und Löschen der Cookies finden Sie hier Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite