„Europa verstehen“ am Gymnasium Remigianum

Europatag 1„Du und die EU – Europa verstehen" hieß es heute am Gymnasium Remigianum Borken. Wenn es schon vielen Erwachsenen schwerfällt, die EU-Institutionen und die EU-Politik zu verstehen, so könnte man vermuten, bei der Vermittlung dieser Inhalte bei Jugendlichen auf verlorenem Posten zu sein. Weit gefehlt. Die vier Trainerinnen und Trainer der Schwarzkopfstiftung lösten ihre Aufgabe mit Bravour und schafften es, die Schülerinnen und Schüler der 11. Klasse mit auf die Reise durch Europas Politikdschungel" zu nehmen.

Weiterlesen: „Europa verstehen“ am Gymnasium Remigianum

„Error 404 – Titel nicht gefunden“

Theaterstück zur Mediennutzung am Mittwochabend in der Aula

Error404Am Mittwoch (22.6.) präsentiert der Q I Theater-Literaturkurs ab 19 Uhr in unserer Aula sein selbst entwickeltes Theaterstück zum Thema elektronische Medien.

Man darf gespannt sein, wie der Kurs unter der Leitung von Herrn Winkels dieses brandaktuelle Thema umsetzt, denn elektronische Medien sind aus dem Alltag von Jugendlichen nicht mehr wegzudenken. Mit der nötigen theatralen Überzeichnung werden u. a. die Abhängigkeit von Handys inklusive dem Selfie-Wahn, Cyber-Mobbing, Spielsucht und youtube-Filmchen aufs Korn genommen, ohne die positiven Seiten der neuen medialen Möglichkeiten auszublenden.
Der Eintritt für die ca. einstündige Vorstellung ist frei.

 

„ Bahn frei“ für die deutsch-französische Freundschaft

KletterwaldWenn in den Gipfeln der Bäume des Borkener Kletterwaldes dieser Ruf ertönt, dann ist gewährleistet, dass es auf dem Weg entlang der Seilbahn keine Hindernisse gibt, die das tolle Erlebnis beeinträchtigen könnten.
Das lässt sich auch auf den Aufenthalt der 24 französischen Schülerinnen und Schüler des „Lycée Agricole" aus Rethel in der Nähe von Reims und ihre Begleiter übertragen, die sich zum Austausch mit dem Gymnasium Remigianum auf den Weg nach Borken gemacht hatten.

 

Weiterlesen: „ Bahn frei“ für die deutsch-französische Freundschaft

Schülerpraktikum im "Chemiepark Marl"

ChemieparkSchüler der Chemie Grundkurse der Einführungsphase absolvierten wie in jedem Jahr ein 2tägiges Praktikum am außerschulischen Lernort „Chemiepark Marl". Die Ausbildungsabteilung des Chemieparks vertreten durch Herrn Hofmann und Frau Knüsting ersetzte für zwei Tage den Klassenraum.
Nach einer Einführung in die Sicherheitsbestimmungen und Notfallvorkehrungen und eingekleidet mit Laborkittel und Schutzbrille stellten die Schüler einen Ester her. Er wird als Duftstoff und Lösungsmittel benutzt. Im richtigen Industrielabor ist dies natürlich ein aufregendes Erlebnis – vor allem wenn die Schüler am Ende ihr eigenes Produkt vorzeigen können. Es war allerdings ein „Rohester" .

Weiterlesen: Schülerpraktikum im "Chemiepark Marl"

Schacherfolg in Hamburg

Platz 2 beim Deutschlandfinale von Yes2Chess für das Gymnasium Remigianum!

2.Platz  A

Ein Schachteam des Gymnasiums Remigianum reiste vom 3.-5.6. 2016 zum Deutschland-Finale von Yes2Chess 2016 nach Hamburg. Wer hier gewinnt, ist im Weltfinale. "Yes2Chess" ist ein großes Schülerschachturnier bis Klasse 6 der Direktbank Barclaycard und der Deutschen Schachjugend. An diesem Turnier nahmen über 13.000 Schüler aus Europa und den USA Teil. Es handelt sich um eins der weltweit größten Schülerschachturniere der Welt, welches zum 3. Mal stattfand. Schirmherr dieses Turniers ist der ehemalige Fußball-Nationalspieler Felix Magath.

Weiterlesen: Schacherfolg in Hamburg

Poetry Slam 2016

Poetry-SlamAm Mittwoch, dem 04. Mai, fand in der Aula des Gymnasiums Remigianum ein Poetry Slam der 8. Klassen statt. Zuvor behandelten die Schüler das Thema "(Groß-)Stadtgedichte" im Unterricht und hatten im Anschluss an die Unterrichtsreihe ein Gedicht über ihre Lieblingsstadt selbst geschrieben und vorbereitet. Dazu wurden im Voraus die besten drei Gedichte jeder Klasse ausgewählt. In den ersten beiden Stunden fand der Wettkampf statt und es wurden zunächst drei Jurymitglieder aus den jeweiligen Klassen bestimmt. Außerdem gab es eine dreiköpfige Lehrerjury. Dann ging es endlich los. Die elf Teilnehmer stellten unter der Moderation von Diego Cruz Kenitz aus der Klasse 8e ihre Gedichte vor.

Weiterlesen: Poetry Slam 2016

Leistungskursangebot wird erweitert

Leistungskurs Informatik wird zukünftig angeboten

InfoLKklein

Unsere Gesellschaft hat sich in den vergangenen Jahren stark verändert. So richtet u.a. die WFG für den Kreis Borken ein Automatisierungs- und Robotik-Center ein, um Unternehmen Automatisierungs- und Robotiktechniken zugänglich zu machen. Die zunehmende Vernetzung von Wirtschaft und Gesellschaft sowie Technologiesprünge haben die Weiterentwicklung einer Informationsgesellschaft gefördert. Daher sollen aus Sicht der Gesellschaft für Informatik in Schulen Schülerinnen und Schüler Kompetenzen für informatisches Denken 

Weiterlesen: Leistungskursangebot wird erweitert

Gedenkstättenfahrt nach Polen 2016

Gruppenfoto Gedenkstättenfahrt 2016  ABewegende Eindrücke

Bereits zum sechsten Mal fand in diesem Jahr die Gedenkstättenfahrt der EP nach Auschwitz und Krakau statt. Unter der Leitung von Frau Pöpping und Herrn Terliesner machten sich 30 Schülerinnen und Schüler auf den Weg nach Polen, um nach monatelanger Vorbereitung in einer AG jetzt direkt die Gedenkstätten des Holocaust zu besichtigen und sich außerdem anhand verschiedener Führungen und eines Gespräches mit einem 92-jährigen Zeitzeugen hautnah mit den Schrecken der Naziherrschaft und der grausamen Ermordung von Millionen Juden, Roma, Sinti und anderer Menschen, die nicht in das ‚Rassensystem' der Nazis passten, auseinanderzusetzen.

Weiterlesen: Gedenkstättenfahrt nach Polen 2016

Expertenvortrag zum Thema Klarträume

klartraeme 1Im Rahmen des Faches Erziehungswissenschaft lernt man in der Oberstufe viele Psychologen und ihre Lehren kennen. Dass der Unterricht allerdings nicht nur theoretisch ist und auch praktischen Gebrauch findet, zeigte sich am vergangenen Donnerstag, den 07.04.2016, als zwei Studenten der Uni Darmstadt unsere Schule besuchten.

 

Weiterlesen: Expertenvortrag zum Thema Klarträume

Eckehard Voigt überzeugte bei „Wilhelm Tell" als Solo-Theaterstück

tellAm 8. Juni präsentierte der hessische Schauspieler E. Voigt „Wilhelm Tell – eine dramatische Geschichte von und über Schiller" in der Aula. Nachdem dieser Schauspieler im vergangenen Jahr bereits bei seiner Solo-Darbietung von Goethes „Faust" voll und ganz überzeugt hatte, war er auf Betreiben von Herrn Winkels erneut an unsere Schule gekommen, um seine Version des „Wilhelm Tell" zu präsentieren.

Weiterlesen: Eckehard Voigt überzeugte bei „Wilhelm Tell" als Solo-Theaterstück

Exkursion zur Biogasanlage

EP-Kurs besucht den Hof Benning in Reken

BiogasanlageBorken/Reken Am 28.April besuchten wir, der Erdkunde-EP Kurs des Gymnasium Remigianums, mit unseren Lehrern Anna Hülsdünker und Robert Pieper, die Biogasanlage der Familie Benning. Die Besitzer Hermann-Josef und Ulrike Benning führten uns dabei durch ihre Biogasanlage. Diese stellt eine gute und saubere Alternative zu fossilen Energieträgern dar. Sie erklärten uns mit vielen interessanten Details die Funktionen und den Bau der Anlage und berichteten uns von ihrer Hofgeschichte, wie sie sich von dem Gemüseanbau und der Viehhaltung auf das Biogas spezialisierten. Ein Highlight des Besuches war der Blick in einen Fermenter, in dem die Biomasse von einer Vielzahl von Bakterien und Mikroorganismen zu Biogas abgebaut wird. Das entstandene Gas reicht um mehrere Blockheizkraftwerke (BHKW) zu betreiben.

Weiterlesen: Exkursion zur Biogasanlage

Deutschlandfinale wir kommen!

Erster Platz bei der Regular Category der World Robot Olympiad

Robotics aIn diesem Jahr hat das Team "Starforelle", bestehend aus Nils Zweil, Jan Selke und Nils Schötteler, drei Schülern der 7. Klasse des Gymnasiums Remigianum, das erste Mal an der Regular Category der World Robot Olympiad (WRO) teilgenommen. Sie traten am 21. Mai 2016 beim WRO Wettbewerb in der Alterskategorie Junior (13-15 Jahre) in Stadtlohn an, haben auch gleich den ersten Platz ergattern können und sich somit für das Deutschlandfinale qualifiziert.

Bei der Regular Category fährt ein maximal 25cm x 25cm x 25cm großer LEGO Roboter über einen ca. 2qm großen Parcour und löst verschiedene Aufgaben (z.B. Farben unterscheiden, Materialien transportieren). Dabei müssen die Teams ihren Roboter am Wettbewerbstag neu zusammenbauen und auf eine Überraschungsaufgabe reagieren.

Weiterlesen: Deutschlandfinale wir kommen!

EP-Kurs erstellt Spiele für Borkener Flüchtlinge

Flüchtlingsprojekt 5Im Rahmen des Flüchtlings-Projekttages am 1. Juli 2016 erstellte hatte es sich ein EP-Deutschkurs zur Aufgabe gemacht, Spiele zu erstellen, die Borkener Flüchtlingen auf spielerische Art und Weise bei der Integration behilflich sind.
Zunächst erhielt der Kurs jedoch Besuch von Brigitta Malyzek von der städtischen Koordinationsstelle für Asyl und Flüchtlinge. Frau Malyzek berichtete Wissenswertes und Erstaunliches von ihrer ca. 30-jährigen Arbeit in diesem Bereich, eine Zeit, auf die sie voller Befriedigung zurückblickt. So hat sie vielfach den Aphorismus wahr gemacht, den sie abschließend zitierte: Das, was das Leben erst lebenswert macht, ist die Begegnung mit anderen Menschen.

Weiterlesen: EP-Kurs erstellt Spiele für Borkener Flüchtlinge

Auszeichnung für Reinhold Lück

Lück

In einer feierlichen Zeremonie in der Galeriebibliothek des Institut Français in Düsseldorf überreichte am Montag der Kulturrat der
französischen Botschaft, Emmanuel Suard, im Namen des französischen Ministeriums für Erziehung und Bildung dem Borkener Oberstudienrat Reinhold Lück den Orden zur Ernennung zum „ Chevalier dans l'Ordre des Palmes académiques". Dieser Orden ehrt Persönlichkeiten, die sich um die französische Kultur verdient gemacht haben.

In seiner Laudatio unterstrich der Botschaftsrat das besondere Engagement von Lück im Laufe seiner Tätigkeit am Remigianum und die
Fähigkeit, junge Leute für die Sprache, die Kultur und die Menschen des Nachbarlandes auf der anderen Seite des Rheins zu begeistern. Seine Liebe zu Frankreich sei schon Ende der 60er Jahre entstanden, als der Geehrte als Schüler zusammen mit Gleichgesinnten die Sommerferien dazu nutzte, Frankreich per Autostop zu erkunden. Maßgeblich entscheidend für das Studium der Romanistik waren die im Rahmen des deutsch-französischen Jugendwerks Anfang der 70er Jahre durchgeführten Ferienlager des Luftsportvereins Borken in den südfranzösischen Alpen.

Weiterlesen: Auszeichnung für Reinhold Lück

MINT-EC, Verein mathematisch-naturwissenschaftlicher Schulen in Deutschland

 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können Weitere Informationen zum Datenschutz, Verwendung und Löschen der Cookies finden Sie hier Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite